Bilder / Veranstaltungen / Aktivitäten Schuljahr 2014 / 2015

13.09.2015, P-Seminar Alpenüberquerung: Zu Fuß  von Oberstdorf nach Bozen vom 23.07.2015 bis 02.08.2015

27. bis 28.07.2015, eine tolle Zeit der SMV auf Burg Feuerstein bei der SMV-Tagung

22.07.2015, Sommerkonzert, Bläser und Chor

Sommerkonzert I (Streicher und Samba) + Peter und der Wolf (Theater), von Frau Holzmann und Frau Votteler (am 16.07.2015)


Night of the Big Bands am 19.06.2015 in der Peter-Vischer-Schule, zusammen mit dem Platen-Gymnasium Ansbach und der Peter-Vischer-Schule (in Bild und Ton)

19.06.2015, Bilder, Night of the Bigbands mit Maria-Ward- Bigband an der Peter-Vischer-Schule

Unser Gesamtprogramm (Night of the Big Bands), Maria Ward (Vertonung 19 min 46 sec, durch Neuanklicken dieser Seite können Sie jederzeit "aussteigen")

Night of the Big Bands, das Beste vom Platen-Gymnasium Ansbach (Vertonung  7 min 0 sec)

Night of the Big Bands, das Beste von der Peter-Vischer-Schule (Vertonung  3 min 7 sec) 


20.05.2015, Konzert, Peter und der Wolf + Karneval der Tiere (in Auszügen)


30.04.2015, Eine Handvoll Tausender, Kriminalkomödie von Lothar Krauth, gespielt von der Theatergruppe der Mittelstufe, 19.00 Uhr, Aula der Maria-Ward-Schulen


Sonnenfinsternis am 20.03.2015

Die Schülerinnen konnten die Sonnenfinsternis auf dem Pausenhof mit den Spezialbrillen beobachten.

 


Aber auch ohne Spezialbrille war eine Beobachtung möglich, allerdings indirekt als Bild einer „Lochkamera“

 


Marie Langer aus der Q11 hat im Rahmen ihres W-Seminars die Sonnenfinsternis mit unserem Teleskop fotografiert. Die besten Bilder als „Serie“

 


Sonnenfinsternis: Schülerinnen der Maria-Ward-Realschule und des Gymnasiums beobachteten am 20. März 2015 auf der Wöhrder Wiese die Sonnenfinsternis. Über 1000 Schutzbrillen hatte die Fachschaft Physik für die Schule gekauft, die interessierte Mädchen für die 1,50 Euro erwerben konnten. Ein Großteil der Schülerinnen nahm das Angebot der Schulleitungen an, ab 10.15 Uhr den Höhepunkt der Sonnenfinsternis zu verfolgen.


20.03.2015, deutsch-französischer Abend 7. Klassen


08.03.2015, Vernissage und Eröffnung der Woche der Brüderlichkeit der GCJZ (Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit) im Historischen Rathaussaal der Stadt Nürnberg - Verleihung des Etz-Chaim-Pokals an die Maria-Ward-Schulen
Erklärender Zeitungsartikel hierzu aus den Nürnberger Nachrichten


Rosenmontagsumzug (16.02.2015) unserer Sambesi-Gruppe. Vielen Dank an die Fotografin Manuela Ziegler, ehemalige Schülerin, jetzt Online-Büro des Presse- und Informationsamtes der Stadt Nürnberg, für die Überlassung der Bilder.


13.02.2015, Schulfasching der 5. Klassen. Vielen Dank für den tollen Fasching und die Zusammenarbeit zwischen der SMV mit den Spitzen-AK-Mädchen unter der Leitung von Carina Scharfitzel und den Tutorinnen unter Louisa Rackl.


30.01.2015, ausgehend von einer Initiative der SMV ließen am Freitag, 30.01.2015, gegen 12 Uhr, Schülerinnen des Maria-Ward-Gymnasiums und der Maria-Ward-Realschule ca. 500 bunte Luftballons unter dem Motto „Wir sind ein buntes, friedliches und freies Nürnberg“ auf der Wöhrder Wiese nach einem Friedensgebet steigen. Damit wollten die Schülerinnen ein Zeichen setzen gegen Ausländerfeindlichkeit und Rassismus und für Offenheit und Toleranz.

Kleines Video hierzu (47 sec)


18.12.2014, 19.00 Uhr, Weihnachtskonzert in St. Josef (Bilder)
•18.12.2014, 19.00 Uhr, Weihnachtskonzert in St. Josef (Ton8 min 39 sec)


•Zeitungsbericht vom 17. Dezember 2014
•Ausstellung des W-Seminars Kunst der Q12 des Maria-Ward-Gymnasiums vom 12. bis 14. Dezember 2014
•Flyer hierzu


10.12.2014, 18.30 Uhr, Vorweihnachtliche Feier des Freundeskreises


„1 Minute für den Frieden“- Friedensgebet an der Maria-Ward-Schule

Anlässlich der Ernennung der 16jährigen Malala Yousafzai zur Friedensnobelpreisträgerin fand am Mittwoch, dem 03.12.14, um 8.00 in den Maria-Ward- Schulen ein Friedensgebet statt. Schülerinnen gestalteten in der Aula ein Friedenskreuz in verschiedenen Sprachen und entzündeten eine Friedenkerze. Anschließend trugen sie „ihr“ Friedenslicht in ihre Klassen, um den „Friedenswunsch“ symbolisch so in „ihre“ Welt hineinzunehmen. Die junge Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai stammt aus Pakistan und setzt sich unerschrocken für die Bildung und Rechte von Kindern ein, obwohl sie von den Taliban lebensgefährlich verletzt wurde. In ihrer Rede vor den Vereinten Nationen unterstrich sie, dass ihr Engagement nicht nur auf Mohammed, sondern auch auf Jesus, Buddha, Martin Luther King, Nelson Mandela und Mutter Theresa beruhe. Um diesen Gedanken zu unterstützen, fand auf Initiative des Erzbischofs das Friedensgebet an der Maria-Ward- Schulen und vielen anderen kirchlichen Schulen statt. Martina Uschold

(Die Idee, ein Friedensgebet oder ,,1 Minute für den Frieden" zu organisieren, entstand zuerst in Regensburg im Zusammenhang mit der Ernennung der erst 16jährigen Malala Yousafzai zur Friedensnobelpreisträgerin. Die junge Muslimin aus Pakistan, die von den Taliban lebensgefährlich verletzt wurde, setzt sich - wie auch der zweite Preisträger Kailash Satyarti - unerschrocken für die Bildung und die Rechte von Kindern ein. In ihrer Rede vor den Vereinten Nationen bezieht sie sich in ihrem Friedensengagement nicht nur auf Mohammed, sondern ebenso auf Jesus und Buddha, Martin Luther King, Nelson Mandela bis hin zu Mutter Theresa. Dieser Einsatz für Frieden und Menschlichkeit als gemeinsame Perspektive über alle Religionen und Kulturen hinweg erscheint heute drängender denn je. Mit der jungen Malala wird ein junger Mensch geehrt, der beispielhaft vorlebt was auch ein Einzelner kann, der die Möglichkeiten in seinem Umfeld sieht und sich zum Handeln herausfordern lässt. Ihr Beispiel soll ein Anlass sein, gerade in der Adventszeit innezuhalten und ein gemeinsames Zeichen zu setzen für den Willen zum Frieden.)

[...Einladung unseres Erzbischofs hierzu...]


26.11.2014, die Kirche der Zukunft - Zukunft der Kirche, ein Kooperationsprojekt der Nürnberger Zeitung mit unserer Schule unter der Federführung der Agentur für Kulturdesign "Kunstdünger" (Leitung Jean-Francois Drozak). Schülerinnen entwickeln eine szenische Talkshow unter den Augen von  Weihbischof Herwig Gössl.


LSD am 20.11.2014 - Very British

Chor bei LSD


Unsere Sambatruppe bei FI Bassar am 08.11.2014 im Nordklinikum. Rali Guemedji kommt aus Bassar/Togo/Afrika. Sie setzt sich mit gezielten Aktionen für ihre Heimatstadt ein. Wir waren dabei. Siehe diesbezüglich auch Homepage Bassar.


 

Schuljahr 2014 / 2015

-----------------------------------------------------------------------------

Schuljahr 2013 / 2014, restliche Veröffentlichung/en, gesamtes Schuljahr 2013 / 2014


Sommerkonzert in der Aula am 23.07.2014


Homepage-Management

Kontakt Homepage-Management

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

mwgym